Einführung

Green Care

Unter dem Begriff Green Care fasst man all jene Aktivitäten im Zusammenhang mit physischen, psychischen, pädagogischen, oder sozialen Erhaltungs- oder Fördermaßnahmen zusammen, bei denen inhaltlich Natur, Tiere oder Pflanzen zum Einsatz kommen.

 

Garten-therapie

Der Begriff stammt ursprünglich aus dem Englischen und leitet sich von der dortigen horticultural therapy ab. Wobei im Englischen zwischen horticultural therapy, therapeutic horticulture, und social and therapeutic horticulture unterschieden wird.

 

horticultural therapy

Bei ersterer wird Therapie mit Pflanzen angeboten – zumeist im Rahmen eines Gartens.

 

therapeutic horticulture

Bei therapeutic horticulture stehen die Aktivitäten im Garten im Vordergrund, und es gibt keinen therapeutischen Aufbau.

 

social and therapeutic horticulture

Bei der social and therapeutic horticulture steht ebenfalls die gärtnerische Beschäftigung zentral, wobei daneben auch noch der soziale Austausch betont wird.

 

Der Ansatz des IGT:Berlin

green care

Awareness based & Social therapeutic horticulture, FOREST THERAPY

in Abgrenzung zur tradierten Gartentherapie (unter Verwendung von Therapiegarten/Gewächshaus) ist das Spektrum der gartentherapeutischen Interventionen des IGT:BERLIN weiter gefasst. Mit Blick auf GREEN CARE wird insbesondere dem Waldaufenthalt ein Fortbildungsmodul gewidmet. Kunst und Kreativität und damit das Gestalten mit Naturmaterialien, Landart, Labyrint und Irrgarten als begehbare Orte in Landschaft oder Parks sind ebenfalls Ausbildungsinhalt. Lebensgeschichtliche Reflexion und Persönlichkeitsstruktur (mit tiefenpsychologischem Bezug) wird in einem weiteren Modul mittels Gestaltung eines Gartenmodells thematisiert. Die sensomotorische Förderung nebst Teilhabe mit Bezug zur Ergotherapie stell eine weitere Fortbildungseinheit dar. Zentral sind in allen Modulen wiederholte Übungen aus dem Spektrum der Achtsamkeitsverfahren und das Mitteilen von Erlebtem im sog Sharing. Im Modul Gärtnerisches Erleben arbeiten wir pflegend & gestaltend in einem Gemeinschaftsgarten und werden auch Bezüge zur Physiotherapie herstellen.

 

Das Kürzel IGT kann auch ganz im Sinne von GREEN CARE gelesen werden: INSTITUT GREEN THERAPY.

 

Methode der Achtsamkeit und Sharing

Das IGT Berlin fokussiert den Ansatz von Erfahrungen in Garten und Natur, die wie in Selbsterfahrung & Achtsamkeitsübungen erlebt werden. Im sog. Sharing teile ich Erlebtes mit, zeige mich und werde sichtbar als die Person die ich bin. Hierbei können Körperempfinden, Gedanken oder auch Emotionen mitgeteilt werden.

 

Arbeit mit Metaphern 

in den Übungen und Methoden der Fortbildung geht es auch immer um die Erforschung der eigene Persönlichkeitsstruktur, wie bin ich als Mensch in der Welt: "Was spricht mich an? Wo baue ich Widerstand auf? Welche Verhaltensweisen, Kommunikation, Werte sind mir immanent?" Metaphern helfen uns das eigene Menschsein zu reflektieren und auch tiefenpsychologische Aspekte unserer Persönlichkeitsstruktur bewusster wahrzunehmen.

 

Gärtnerisches Erleben

Bewegungsmobilisierung durch Arbeiten & Tätigkeiten im Garten mittels Einsatz von Gartengeräten.

Sinnstiftendes Erleben durch teilhabe am Jahreszyklus der Natur.

 

 

Forest Therapy - Heilsame Aufenthalte in Wald und Natur / Shinrinyoku

 

Die Multisensorische Stimulierung und Bewegungsmobilisierung mit ihren positiven Wirkungen auf Körper und Psyche durch den Aufenthalt in der Natur. Bereits ein kurzzeitiger Aufenthalt im Wald wirkt positiv auf die körperlich-seelische Verfasstheit des Menschen. Wald drängt sich nicht auf, weist nicht zurück. Wir können unseren Bedürfnissen nach Bewegung und Sinnlichem Erleben frei nachgehen - fokussiert oder offnen. Wenn wir zu Beginn einer Waldzeit einige Wahrnehmungsübungen praktizieren, um Körperwahrnehmung, Atmung, Herzkreislaufsystem, Gleichgewicht, Emotionen anzusprechen und zu aktivieren, gelingt es die "Waldzeit" in ihrer Wirksamkeit bewusster zu Erleben. 

...mehr lesen  

Fortbildung 2020

Terminvorschau der Module

 

optionale Module (keine Pflicht)

FG 6.-8.3.2020

 

Selbsterfahrungsmodule:

L&B 3.-5.4.2020

W 1.-3.5.2020

S 5.-7.6.2020

G 3.-5.7.2020

K&K 7.-9.8.2020

Qualifikationsmodule

I&I 4.-6.9.2020

R&S 2.-4.10.2020

P 6.-8.11.2020

 

zzgl.: Projekt & Praxiswoche (individuele Termine bist Ende September 2020)

 

Die Bildungsprämie läuft Ende 2020 aus!

Prämiengutscheine werden bis Ende 2020 ausgegeben und können bis zum 31. Dezember 2021 abgerechnet werden. Also letztmalig für die Fortbildung 2021 genutzt werden. Infos hier

Für die Fortbildung 2020 kann bereits jetzt ein Platz unverbindlich reserviert werden. Anmeldeschluss für die Fortbildung 2020 ist der 1. Januar 2020. Bis zu diesem Termin ist spätestens eine verbindliche Anmeldung notwendig.

 

Die Bildungsprämie wird in 2020 bei Anmeldung für die gesamte Fortbildung gewährt (Assistenz ODER Gartentherapeut*in)

Infos: www.bildungspraemie.info

 

Infoworkshop

In Rückblick auf den Infoworkshop möchte das IGT:BERLIN noch einmal besonders auf die grundsätzliche Ausrichtung von Methoden der Garten- & Neuen Naturtherapien hinweisen. In den Selbsterfahrungsmodulen (Garten als Spiegel der Seele, Waldtherapie, Sensomotorische Förderung, Gärtnerisches Erleben, Kunst & Kreativität in der Natur) werden Übungen zur Selbsterforschung praktiziert, die die Basis für des Verstehen der Reichweite und Wirksamkeit der Methoden sind.

 

Weiterhin wird der Einfachheit halber der Begriff Gartentherapie verwendet. Es wir neuerdings in der Fachwelt auch von „modernen“ oder „Neuen Naturtherapien“ gesprochen, die synonym zum Begriff GREEN CARE verwendet werden, also Methoden in denen im weitesten Sinne Natur zum Einsatz kommt. Historisch hat sich, ausgehend vom Englischsprachigen Raum (USA/England), seit den 50er Jahren Gartentherapie systematisiert und in den letzten Jahren vorwiegend in den nordischen und deutschsprachigen Ländern etabliert. Derzeit tauchen weitere Begriffe auf, wie: Green Meditation, Wassertherapie, Ökopsychosomatik. Ein anschauliches, verständliches Ordnungssystem (Taxonomie) steht noch aus. Hier wird das IGT:BERLIN in der Zukunft einen Beitrag leisten.

 

Das IGT:BERLIN versteht „Gartentherapie“ (i.o.g. weiteren Sinne) als Methode der Selbsterforschung, Reflexion und zur Entwicklung der Persönlichkeit. Zudem wird mit den Methoden heilsames Körperlich-Seelisches-Erleben angesprochen. Gartentherapie wirkt in der Schnittmenge von: Aktiveren – Fördern - Heilsames Erleben. Sie ist zugleich Therapeutische Methode im Sinne der Erforschung der Persönlichkeitsstruktur (wie es auch in der Psychoanalyse der Fall ist) UND bietet durch Übungen konkretes Erleben an (Sinnstiftung, Teilhabe, Soziale Interaktion, Salutogenese etc.)

 

In der Zukunft wird es notwendig sein, zugehörige Qualifikationen in der Begrifflichkeit weiter zu entwickeln, denn „Gartentherapie“ hat sich zu einem interdisziplinären Methoden-Settig gewandelt. In Deutschland ist der Begriff Gartentherapie am fassbarsten, da er wie z.B. auch die sog. Waldtherapie in der Öffentlichkeit bekannter und anerkannter wird. „Gartentherapie ist im kommen“.

 

Die fachliche Auseinandersetzung mit Übungen, Methoden, deren Wirksamkeit und Reichweite und deren Ordnungssystem, findet in der Fortbildung Gartentherapie des IGT:BERLIN statt.

 

 

Schaubild zur Fortbildung

Das Schaubild zur Fortbildung zeig die verschiedenen Zugänge, Abschnitte und Qualifikationen.

Download
Schaubild zur Fortbildung
Fortbildung Gartentherapie Ablauf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.8 KB

Standards in der Gartentherapie

Mit den Bausteinen (Fortbildungmodule, Projekt, Gartentherapeutische Praxis) und ihrer beruflichen einschlägigen Vorerfahrung (medizinischer, sozialer, grüner Beruf) orientiert sich das IGT:BERLIN an den Standards zur Fortbildung in Gartentherapie.

 

Integratives Konzept

Die Fortbildung: GREEN CARE - Methoden der Garten- & Naturtherapie - ist integrativ und bezieht sich auf Inhalte, Methoden und Interventionen aus den Bereichen:

 

Biografiearbeit, Gestaltherapie, Kunsttherapie, Landart, Gartenarbeit, Körperorientierte Psychotherapie, Tiefenpsychologie, Sinnesschulung, Waldtherapie, Sharing, Achtsamkeitsverfahren, Anamnese. ...mehr

 

Es geht dabei immer um die Arbeit mit Materialien, Orten, Objekten oder Metaphern - mit, und in der Natur.

 

News

Korrektur! Info-abend: 29.11.19

Infoabend Gartentherapie

Am 29.11.19 in der Zeit von 18.30-20.30 Uhr wird es in diesem Jahr noch einen Infoabend zum Thema Gartentherapie, Green Care geben. Ein weiterer Termin ist am 7.2.20. Der therapeutische Ansatz in den verschiedenen Methoden wird anhand ausgewählter Beispiele aufgezeigt, es besteht die Gelegenheit Fragen zu stellen. Weiterhin wird das Fortbildungskonzept Green Care – Gartentherapie & Naturgestützte Therapie vorgestellt. 

Ort: Remise Zehlendorf, Charlottenburger Str.4, 14169 Berlin 

Eine Anmeldung ist erforderlich!

-->hier

 

Waldzimmer

Willkommen im Waldzimmer -

am 15.11., Beginn 15Uhr. Anmelden bei Frau Rösch: Tel 030.859951225 

Ort: Nachbarschaftshaus Friedenau

 

An diesem Nachmittag holen wir den Wald noch drinnen.

 

Gerüche, Klänge, Farben und Naturmaterialien aus dem Wald werden unsere Sinne erfrischen. Wir werden einen eigenen Waldduft aus Ätherischen Ölen Mischen, dieser kann zur Wohnraumaromatisierung verwendet werden.

 

Fortbildungs-module

Kosten

Die Kosten für die Fortbildung GREEN CARE - Methoden der Garten- & Naturgestützen Therapie betragen je Modul 300€, sofern Sie die Qualifikationsziele: Gartentherapeutische Assistenz (7 Module) oder Gartentherapeut*in (8 Module) anstreben. Einzelne Module können auch zu je 330€ gebucht werden.

 

Broschüre 2020

die überarbeitete Broschüre mit den neuen Terminen für die Fortbildung 2020 steht ab sofort als Download zur Verfügung. Das Anmeldeformular wird auf Anfrage gerne zugeschickt, bitte hierzu das Kontaktformular nutzen --> hier

Download
Alle Infos zur Fortbildung.
IGT Broschüre 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 843.1 KB

Modul FG: Fachkunde Gartenarbeit 2020

NEU! im Jahr 2020 wird es ein

Grundlagenmodul Fachkunde Gartenarbeit geben, für alle die bislang hier nur wenige Kenntnisse mitbringen. Die Inhalte orientieren sich am Gartenjahr eines Kleingartens.

als Termin ist der 6.-8.3.2020, 10-18Uhr geplant. 

 

Modul W

zusätzlich 26.-31.7.2020

Der Kurs Shinrin Yoku am Benediktushof Holzkirchen wird als Modul W der Fortbildung anerkannt. Bitte einfach am Benediktushof anmelden --> hier

 

Fortbildung 2020

wer bin ich?

Die ersten 5 Module der Fortbildung sind eine Selbsterforschung. Durch die Garten und Naturtherapeutischen Übungen erforschen wir individuelles Erleben und Persönlichkeitsstruktur. Reflexion & Sharing (Mitteilen von Erlebensinhalten in der Gruppe) führen zu einem tieferen Verständnis: So bin ich.

 

Flyer zur Fortbildung

die Printversion ist erhältlich und wird gerne zugeschickt.

Shinrin-Yoku

Termine je 10-14Uhr:

18.5. / 13.7. / 19.10.

 

Start Nachbarschaftshaus Friedenau, Holsteinische Straße 30, 12161 Berlin (vor dem Haupteingang)

Anmeldung bei Fr. Rösch

030.859951-225

 

alle Termine  2019

Februar

11.2. Infoabend

März

11.3. Infoabend

16.3.19: Gärtnerisches Erleben (Schnupperworkshop)

April

Fortbildung Modul 1: 5-7.4.19

Mai

Fortbildung Modul 2: 10-12.5.19

18.5.19 Shinrinyoku

Fortbildung Modul 3: 31.5.-2.6.19

Juni

15.6. Kunst im Wald - Landart

Mandalas gestalten mit Naturmaterialien

Juli

Fortbildung Modul 4: 5-7.7.19

13.7.19 Shinrinyoku

22.-26.07.19 Shinrinyoku am Benediktushof Holzkirchen.

August

Fortbildung Modul 5: 2-4.8.19

24.8. Der Irrgarten:

Erleben & Erfahrungen im gehen des Irrgartens, alleine & miteinander.

September

Fortbildung Modul 6: 6-8.9.19

Oktober

Fortbildung Modul R&S: 4.-6.10.19 

19.10.19 Shinrinyoku

November

Fortbildung Modul P: 1.-3.11.19

2.11. Gärtnerisches Erleben

15.11. Waldzimmer

29.11. Infoabend Gartentherapie

Dezember 

 

Termine 2020

7.2.2020 Infoabend Gartentherapie

26.-31.7.2020 Shinrinyoku am Benediktushof Holzkirchen

 

Fortbildung 2020

6.-8.3. Fachkunde Gartenarbeit

Selbsterfahrungsmodule:

L&B 3.-5.4.

W 1.-3.5.

S 5.-7.6.

G 3.-5.7.

K&K 7.-9.8.

Qualifikationsmodule

I&I 4.-6.9.

R&S 2.-4.10.

P 6.-8.11.

 

Begriffe

einige Hinweise zu verwendeten Begriffen in der Beruflichen Bildung:

Ausbildung, Berufsausbildung, Fortbildung, Weiterbildung, Zusatzqualifikation hier...

 

VIDEOS

Hier gibt es Videolinks zu Shinrinyku. Einfach mal reinschauen ...hier

Trend´s

wenn ich bewusst bin, kann ich bemerken ob ich einem Trend folge oder eine Grundlegende Haltung praktiziere:

 

Waldgärten, Klimagärten, Naturgarten, Ökogarten sind Trendbegriffe, die zyklisch auftauchen, durch Wissenschaft, Forschung, Gesellschaft, Medien...

Bereits in den 70er Jahren wurde der Begriff Permakultur geprägt:

 

„Permakultur ist das bewusste Design sowie die Unterhaltung von landwirtschaftlich produktiven Ökosystemen, die die Diversität, Stabilität und Widerstandsfähigkeit von natürlichen Ökosystemen besitzen. Die Philosophie hinter Permakultur ist eine Philosophie, die mit und nicht gegen die Natur arbeitet, ...sie betrachtet Systeme in all ihren Funktionen, anstatt nur eine Art von Ertrag von ihnen zu verlangen, und sie erlaubt Systemen, ihre eigenen Evolutionen zu demonstrieren.“

(Bill Molison) mehr auf Wikipedia...

 

Literaturempfehlung

im Sinne von GREEN CARE ein hilfreiches Werk zur Übersicht der verschiedenen Entwicklungen und Methoden.

Taschenbuch: 1008 Seiten

ISBN-10: 3849813185

Grundlagenwerk zur klassischen Gartentherapie mit Therapiegarten/Gewächshaus.

mit CD-Vorlagen u.a. für Therapieplan/Anamnese

ISBN 978-3-456-84784-9

 

ISBN-10: 9780241346952

 

Nature therapy and preventive medicine

Studienergebnisse.

Start PDF Download -->hier